Kühlhäuser und Logistikzentren

Hier finden Sie einige Beispiele für den Einsatz unserer Produkte im Bereich von Kühlhäusern und Logistikzentren.

Ökonomie von Kälteanlagen

Die Leistungsfähigkeit von industriellen Kälteanlagen ist seit Jahrzehnten Leitbild bei Planung und Errichtung. Steigende Energiekosten zwingen Betreiber von Kühlhäusern, temperierten Logistikzentren sowie Tiefkühlhäusern zur Einsparung von Primärenergie, doch nicht nur die Kernprozesse in der Kälterzeugung allein, sondern die gesamte Infrastruktur fällt heute unter die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung.
So liegen in vielen Kühlhäusern unzählige Kilometer Rohrleitung, die Quelle für kostspielige Energieverluste in Form von Temperatur sind, unabhängig davon ob warm- oder kaltgehend.

  • Daher: Die Effizienz der Wärmedämmung von Rohrleitungen bildet einen maßgeblichen Faktor im Zuge der Energieverlustrechnung/Energiebilanz.


Jabitherm Rohrsysteme AG verfolgt mit dem Einsatz von Polyurethanschaum als Isolierwerkstoff konsequent das Ziel Energie beim Betreiben der Rohrleitung einzusparen. In Verbindung mit einem diffusionsdichten Spiralfalzmantel bietet die Schaumisolierung wesentliche Vorteile gegenüber konkurrierenden Systemen.

Insbesondere bei Kälteanlagen die nicht unter das BImschG (Bundesimmissionsschutzgesetz) fallen sollen, kommen vorisolierte Rohre zum Einsatz. Die hohe Energieeffizienz der Polyurethanisolierung ist ein wesentlicher Faktor bei der Einhaltung der Kernanforderung: Einsatz von max 3to Kältemittel NH³

Hier zu sehen in einem Beitrag, welcher in Kooperation mit der Firma cool.world GmbH entstanden ist, am Beispiel eines Frischezentrums der REWE Group. 

Seit über 20 Jahren werden gekühlte Läger und Logistikzentren mit vorisolierten Rohren von Jabitherm Rohrsysteme ausgestattet. Die obenstehende Karte zeigt eine Übersicht der zahllosen Projekte, welche in den vergangenen Jahren mit dem System RAPID-COOL ausgestattet.

Insbesondere bei Kälteanlagen die nicht unter das BImschG (Bundesimmissionsschutzgesetz) fallen sollen, kommen vorisolierte Rohre zum Einsatz. Die hohe Energieeffizienz der Polyurethanisolierung ist ein wesentlicher Faktor bei der Einhaltung der Kernanforderung: Einsatz von max 3to Kältemittel NH³

Hier zu sehen in einem Beitrag, welcher in Kooperation mit der Firma cool.world GmbH entstanden ist, am Beispiel eines Frischezentrums der REWE Group. 

Der Rohrleitungsverlauf an der Hallendecke führt das Kältemittel zu den Verdampfern und ist gekennzeichnet durch gerade Streckenabschnitte mit vielen Abgängen und Formteilen.

Perfekt geeignet für diese Art von Rohrleitungsverlauf ist das System RAPID-EASY CUTTING, welches sich durch eine besonders einfache Verarbeitbarkeit auszeichnet. Der Isolierschaum lässt sich bei diesem Produkt besonderes einfach abmanteln, um so Abgänge und Passtücke für die nachfolgende Verarbeitung vorzubereiten.

Frischezentrum Dortmund

In 2019 wurde in Dortmund ein riesiges Frischezentrum für die REWE Group eröffnet. Bei der Konzeptionierung wurde ein wesentlicher Fokus auf Energieeinsparung und der Einsatz minimaler Mengen an Kältemittel gelegt.
Um den hohen Anforderungen des Kunden gerecht zu werden kam bei den Kälteleitungen das Jabitherm System RAPID-COOL zum Einsatz.
Die mit Polyurethan isolierten Rohrleitungen transportieren NH3 bei ca. -36°C durch den Kühlkreislauf.

Der Hauptteil der in Summe ca. 5km verbauten Rohrleitungen wurde auf den Dachflächen installiert.
Die einfache Verlegung, sowie die Möglichkeit der Befestigung von Halterungen am Außenmantel haben die Installation des Rohrleitungsnetzes wesentlich verkürzt.
Neben der Montagefreundlichkeit ist auch die langlebige Beständigkeit im Außenbereich, sowie die energieeinsparende Isolierperformance ein Faktor bei der Auswahl des Isoliersystems gewesen.

 

Bananenreiferei Hamburg, Deutschland

2018 wurden im Großraum Hamburg mehrere Hallen errichtet, um einen definierten Reifeprozess von Bananen zu erzielen. Die komplett klimatisierten Hallen beinhalten eine anspruchsvolle Kältetechnik. Zum Transport der Kältemittel kam das Jabitherm System RAPID-COOL zum Einsatz, welches speziell für Kälteisolierungen konzipiert ist. Bei ca. -10°C wird in den vorisolierten Rohren Kaltsole transportiert.

In Summe wurden bei diesem Projekt knapp 3 km vorisolierte Rohrleitung aus dem Hause Jabitherm installiert. Ein Großteil davon im Innenbereich, aber auch im Außenbereich kam das System zum Einsatz. Insbeondere hier ist die Begehbarkeit der Isolierung ein wesentlicher Faktor für die Langlebigkeit der Leitung.

Verbaut wurden Nennweiten zwischen DN 25 und DN 250 mit Dämmstärken von 40mm bis 80mm.

Der Rohrleitungsverlauf an den Decken der Hallen ist gekennzeichnet durch gerade Streckenabschnitte mit vielen Abgängen für die Kältetechnik und diversen kürzeren Abschnitten mit vielen Bögen und Verzweigungen.

Perfekt geeignet für diese Art von Rohrleitungsverlauf ist das System RAPID-EASY CUTTING, welches sich durch eine besonders einfache Verarbeitbarkeit auszeichnet. Der Isolierschaum lässt bei diesem Produkt besonderes einfach abmanteln, um so Abgänge und Passtücke für die nachfolgende Verarbeitung vorzubereiten.

Zentrale

Jabitherm Rohrsysteme AG
Brügger Strasse 6
D-53842 Troisdorf
Telefon: +49 (0)2241 9535-0
Telefax: +49 (0)2241 953540
E-Mail: info@jabitherm.com

Firmenangaben

Rechtsform: Aktiengesellschaft
Gründung: 1984, Troisdorf, Deutschland
Geschäftgegenstand: Konstruktion und Produktion von vorisolierten Rohrsystemen
USt-IdNr.: DE 811318865

Werk I

Brügger Strasse 6
53842 Troisdorf, Deutschland
DIN EN ISO 9001 Zertifikats Nr. 01 100 080960

Werk II

An den Angerwiesen 27
04651 Bad Lausick, Deutschland
DIN EN ISO 9001 Zertifikats Nr. 01 100 1400370

Produktfilm

produktfilm_image_360.jpg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen